Meldungen Detailseite


08/01/2022
Verstärkung für das Pflegeteam

Das Schwarzwald-Baar Klinikum begrüßt Anerkennungspraktikanten

Villingen-Schwenningen. Begrüßung zukünftiger Pflegefachkräfte: Am 7. Januar 2022 hat das Klinikum eine besondere Gruppe von Anerkennungspraktikanten willkommen geheißen: Insgesamt sieben Frauen und Männer, die bisher in Abu Dhabi und Mexiko gearbeitet haben und ursprünglich von den Philippinen und aus Mexiko stammen, sind im Schwarzwald-Baar Klinikum angekommen. Alle bringen pflegerische Berufsabschlüsse mit und starten nun mit einem fünf- bis achtmonatigen Anerkennungspraktikum. Dieses gehört zu den Voraussetzungen, die von den ausländischen Fachkräften erfüllt werden müssen, damit das Regierungspräsidium ihre berufliche Qualifikation in Deutschland anerkennt. Ziel ist, nach dem Anerkennungspraktikum das Pflegeteam des Schwarzwald-Baar Klinikums zu verstärken. Insgesamt erwartet das Klinikum 25 Anerkennungspraktikanten philippinischer, mexikanischer und indischer Herkunft.

„Wir freuen uns sehr über die Ankunft der Anerkennungspraktikanten", erklärt Joachim Kwiotek, Mitarbeiter der Pflegedirektion im Schwarzwald-Baar Klinikum. „Die Idee ist, gut qualifizierte Pflegefachkräfte zur Verstärkung unseres Pflegeteams zu gewinnen." Das Vorhaben wurde von langer Hand vorbereitet, Kwiotek selbst reiste im Frühjahr 2020 nach Abu Dhabi und führte etwa 40 Vorstellungsgespräche mit potentiellen neuen Mitarbeitern. Ein Vermittlungsdienstleister hat das Klinikum dabei unterstützt. Mit insgesamt 25 Frauen und Männer, die im Schnitt etwa Mitte 30 Jahre alt sind, hat das Klinikum entsprechende Vereinbarungen getroffen.

„Alle Praktikanten sind fachlich qualifiziert, haben einen pflegerischen Berufsabschluss und meist viele Jahre Berufserfahrung", erklärt Kwiotek. „Die theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte sind aber nicht zwingend identisch mit unserer Ausbildung. Die Qualifikationen werden im Vorfeld vom Regierungspräsidium gesichtet. Im Rahmen des so genannten Anerkennungspraktikums vervollständigen die Praktikanten im Schwarzwald-Baar Klinikum zunächst ihre Fachkenntnisse, damit es mit der beruflichen Anerkennung klappt. Zu diesem Zweck haben wir im Klinikum maßgeschneiderte Lernmodule entwickelt, die von den Anerkennungspraktikanten innerhalb der kommenden Monate durchlaufen werden müssen. Letztlich gibt es hier vielfältige Möglichkeiten, denn in einem großen Klinikum wie unserem mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum gibt es viel zu erlernen. Zusätzlich bieten wir den neuen Mitarbeitern langfristige Perspektiven."

Damit die Integration der zukünftigen ausländischen Fachkräfte möglichst gut funktioniert, steht allerdings nicht nur ein Lernprogramm auf dem Plan. Das Klinikum setzt zusätzlich auf ein Patensystem: Jedem Anerkennungspraktikanten ist ein Beschäftigter des Klinikums zugeordnet. Die Paten sind begleitend tätig, dienen als Ansprechpartner und unterstützen auf diese Weise die soziale und kulturelle Eingliederung der zukünftigen Mitarbeiter. „Wir wünschen unseren Neuankömmlingen einen guten und erfolgreichen Start im Schwarzwald-Baar Klinikum", so Kwiotek.

Bild:
Geschäftsführer Dr. Matthias Geiser und Joachim Kwiotek (zweite Reihe Mitte) wünschen, gemeinsam mit weiteren Mitarbeiterinnen des Klinikums, den Anerkennungspraktikanten (Reihe vorne) einen guten und erfolgreichen Start im Schwarzwald-Baar Klinikum.

zur Pressemitteilung